Osteopathie für Babys und Kinder

Durch meine eigene Geschichte habe ich eine sehr besondere Verbindung zur Osteopathie in der Babyzeit.

Ich hatte bei meiner Geburt selbst die Nabelschnur um den Hals gewickelt wodurch meine Herztöne im Geburtsvorgang teilweise abfielen. Ab dem Zeitpunkt meiner Geburt schrie ich nächtelang durch und war nicht zu beruhigen. Meine Eltern suchten verzweifelt nach einer Lösung und alle schulmedizinischen Untersuchungen waren ohne Befund.

 

Nach 3 Jahren schlafloser Nächte und viel Verzweiflung, fand meine Mama einen Heilpraktiker und Osteopathen, der mich untersuchte und behandelte. Nach einigen Behandlungen war die Ursache gelöst, sodass  ich endlich ohne Schreien durchschlief.

 

Ich erfuhr selbst, wie lange sich der Stress und das Trauma von den Komplikationen bei der Geburt (in meinem Fall die Nabelschnur um den Hals) auf mein Nervensystem und mein Leben auswirkten und mich prägten.

Um so wundervoller ist es für mich, dass ich nun mit den sanften osteopathischen Techniken in der Lage bin Babys von Anfang an einen anderen Start in ihr Leben zu ermöglichen - vor allem wenn die Geburt etwas "holprig" und mit Komplikationen verlief.  

 

Es ist für mich das Schönste, Babys in der Folgebehandlung wieder zu sehen und zu spüren, dass sich ihr Nervensystem reguliert hat und ihr Gewebe wieder sanft und weich ist. Wenn ich dann in die glücklichen und dankbaren Gesichter der Eltern blicke, weil ihr Baby aufgehört hat tagelang durch zu schreien bedeutet mir das mehr, als Worte beschreiben könnten. 

Das sagen meine Patient:innen:


In meinen Behandlungen nutze ich generell nur sehr sanfte Techniken und großes Feingefühl, welches mich auch in der individuellen Behandlung deines Babys unterstützt. Babys, die eine schwierige oder länger andauernde Geburt hatten, haben häufig einen höheren Grundtonus in ihrem Körper.

 

Dies führt häufig zu vermehrtem Schreien, Schlafproblemen oder Einschränkungen der Kopfbewegung.

 

Die Grundspannung kann dadurch entstehen, dass ein Baby bei der Geburt die Nabelschnur um den Hals hat, lange im Geburtskanal lag oder Saugglocken genutzt wurden. In meinen Behandlungen wirke ich regulierend auf das Nervensystem ein und unterstütze den Körper dabei übermäßige Spannung los zu lassen. Ich betrachte Babys und Kinder in ihrer eigenen Dynamik und passe mich individuell an sie an. 

 

Häufig kommen Eltern mit Babys zu mir, die schreien, Einschränkungen der Kopfbewegung- oder Schwierigkeiten sich auf den Bauch zu drehen haben. Viele Eltern kommen auch für eine allgemeine osteopathische Kontrolle nach der Geburt, um sicher zu gehen, dass sich ihr Baby optimal entwickeln kann.

Zunehmend betreue ich zudem Babys, die als Frühchen kamen und längere Zeit auf der Neonatal betreut werden mussten. 

 

Durch ein optimales Netzwerk bin ich in Kontakt und im Austausch mit anderen Hebammen, Kinderärztinnen, Still- und Trageberatung sowie mit Physiotherapeutinnen und Logopädinnen, die sich speziell auf Babys fokussiert haben. Wenn die Ursache ein Mal außerhalb meines Gebiets der Osteopathie liegt oder ergänzend zB Physiotherapie benötigt wird, kann ich dir und deinem Baby dadurch eine optimale Therapie ermöglichen.


Kaiserschnitt, Flaschennahrung & Koliken...

Für einen guten Darmaufbau bei Babys ist nicht nur die optimale Darmflora ihrer Mama in der Schwangerschaft essentiell, sondern auch der Erstkontakt mit der Vaginalflora bei der Geburt. 

Bei diesem Kontakt werden wichtige Bakterien von der Mutter auf das Baby übertragen, die für eine normale Entwicklung der Darmflora von großer Bedeutung ist.

 

Leider fehlt dieser Erstkontakt bei Kaiserschnittbabys und bislang achten zu wenige Krankenhäuser darauf bei einem Kaiserschnitt einen Abstrich der Vaginalflora zu nehmen, um dem Baby "künstlich" diesen Erstkontakt zu ermöglichen. Falls du einen geplanten Kaiserschnitt durchführen lässt, kannst du vorher ansprechen, dass du darauf bestehst.

 

Nicht nur der fehlende Erstkontakt mit der Vaginalflora, sondern auch fehlende Muttermilch (zB wegen Stillproblemen oder weil dein Baby zu lange auf der Neonatal war und es mit dem Stillen danach nicht mehr klappte, ...) können zu einem Ungleichgewicht der Darmbakterien deines Babys führen.

 

Für Babys sind unter anderem die "Bifidobakterien" von großer Bedeutung. Diese werden vor allem mit der Muttermilch übertragen. 

Bifidos sind bei Babys in größerer Menge als bei Erwachsenen vorhanden. Sie sorgen dafür dass der pH Wert im Darm niedriger ist, wodurch weniger Keime und pathologische Bakterien überleben können.

Weil Babys noch kein ausgeprägtes Immunsystem haben, benötigen sie zu Beginn in ihrem Darm mehr Bifidobakterien und haben dadurch auch einen niedrigeren pH Wert als Erwachsene. 

 

Fehlen deinem Baby diese Bakterien, kann es also zu einer erhöhten Infektanfälligkeit und weiteren Symptomen kommen. 

 

In der Forschung wird immer deutlicher, wie wichtig das Darmmikrobiom für unser Immunsystem ist. Vor allem Autoimmunerkrankungen (zB Neurodermitis, M. Crohn, Allergien, usw.) stehen im engen Zusammenhang mit Darmproblemen.

Auch Kaiserschnittbabys haben durch den fehlenden Erstkontakt mit der Vaginalflora und das dadurch entstehende Ungleichgewicht der Darmbakterien, später häufiger Allergien und Autoimmunerkrankungen als Babys, die natürlich geboren wurden.

 

Aus diesem Grund biete ich in meiner Praxis eine Stuhlprobenanalyse an, die zum Labor "GANZ IMMUN" verschickt wird. Du bekommst hierbei eine Probe mit nach Hause, die du füllst und ins Labor schickst.

Anschließend analysiere ich den Bericht der Stuhlprobe und erstelle abgestimmt auf dein Baby einen Behandlungsplan mit exakt den Bakterien, die bei deinem Baby fehlen. Die probiotischen Arzneimittel kannst du deinem Baby dann ganz einfach in flüssiger Form beim Stillen geben. 

 

Nach 3 Monaten wird eine Kontrollprobe gemacht und geschaut, wie sich die Bakterienvielfalt entwickelt hat.

 

 

Die Stuhlprobenanalyse hat sich bei vielen Babys, die Schreien, dauerhafte Koliken, Blähungen oder vermehrt Spucken, bewährt.


Die Kosten für eine osteopathische Behandlung bei Babys liegt zwischen 105€ und 115€. 

Die Kosten für eine osteopathische Behandlung bei Kindern liegt zwischen 115 und 125€.

 

Kontakt

Valerie Caspary

Praxis für Osteopathie & Naturheilkunde
Vilbeler Landstraße 255
60388 Frankfurt am Main

 

Mobil: 0163 927 1692

Mail: info@praxis-caspary.de